Zentangle

Was ist Zen|Tangle eigentlich?

Kurz gesagt ist Zentangle die Kunst des meditativen Zeichnens. Durch das Zeichnen sich wiederholender Muster wird ein entspannter, meditativer Zustand erreicht. Es ist also zum Beispiel die perfekte Variante für alle die, die mit der klassischen Meditation nicht so wirklich etwas anfangen können.

Zentangles werden auf kleinen Papier-Kacheln von 9×9 cm erstellt und man benötigt nicht mehr als einen Fineliner, einen Bleistift und einen sogenannten Tortillion mit dem man auf dem fertiggestellten Werk noch Schatten erstellen kann. Die Kachel ist bewusst klein gestaltet. Die Idee der Erfinder dahinter ist, dass diese Kachel in die Handfläche passt und man so überall ein Zentangle erstellen kann, wo man sich Entspannung wünscht. Zum Beispiel im Wartezimmer, auf einer längeren Zug- oder Flugreise, nach einem stressigen Arbeitstag oder einfach draußen in der freien Natur. Zudem hat das kleine Format den Vorteil, dass man das Kunstwerk in kurzer Zeit fertiggestellt hat und nicht mehrere Stunden oder Tage daran arbeiten muss. Das kann zusätzlichen Stress aufkommen lassen und das ist ja genau das Gegenteil davon, was Zentangle bewirken soll.

Ab Januar 2020 biete ich in Leipzig Zentangle Kurse an. Trage Dich gerne auf meinen Newsletter ein und Du bekommst sofort alle Infos, sobald die Termine feststehen.

Kreativpost

Du möchtest regelmäßig kreative Ideen im Bereich Zentangle, Handlettering und Watercolor erhalten und keinen Workshop- Termin mehr verpassen?

Dann melde Dich jetzt hier an!

Workshops für Ihre Gäste und Kunden

Sie möchten Ihren Gästen und Kunden eine kreative und meditative Auszeit ermöglichen?
Ich biete Hotels und Firmen für Ihre Gäste solche außergewöhnlichen und individuellen Workshops an zum Beispiel für Wellness- Beauty, Yogawochen, Firmenseminare oder zu anderen besonderen Events.
Kontaktieren Sie mich gerne unter: zentangle@christinaheitkoetter.com

Häufig gestellte Fragen über Zentangle

Was ist Zentangle?
Zentangle ist eine leicht zu erlernende, entspannende Zeichenmethode, bei der durch das Zeichnen strukturierter Muster schöne graphische Bilder entstehen.

Was bedeutet Zentangle?
Zentangle setzt sich aus zwei Wort-Teilen zusammen: Zen- der meditative Teil und Tangle- ein gezeichnetes Muster, das sich aus wiederholenden Strichen zusammensetzt.

Wer hat Zentangle erfunden?
Maria Thomas und Rick Roberts haben Zentangle 2003 erfunden. Rick ist buddhistischer Mönch und Maria Illustratorin und Kalligrafin.

Wie fange ich mit Zentangle an?
Natürlich kannst Du Dir einfach eines der erhältlichen Zentangle Bücher kaufen und einfach drauf los malen. Doch um den gesamten Prozess des Zentangle, der die Methode ausmacht, zu erleben und zu begreifen, empfehle ich Dir einen Kurs zu belegen. Ich biete ab Anfang 2020 als zertifizierte CZT Inhouse Kurse an.

Was brauche ich für Zentangle?
Zentangle hat den Vorteil, dass Du wirklich nicht viel Material benötigst.
Was Du für den Anfang auf alle Fälle brauchst ist:
Papier
Einen Fineliner der Stärke 01 und einen der Stärke 08
Einen Bleistift
Einen sogenannten Tortillon, was ein Papierwischer ist

Welches Papier benötige ich?
Klassisch werden Zentangles auf sogenannte Tiles (deutsch: Kacheln) gezeichnet. Das sind quadratische Papierkärtchen im Format 8,8cm x 8,8cm. Inzwischen gibt es auch kleinere „Kacheln“, die sogenannten Bijous und auch dreieckige und runde. Die originalen Kacheln sind aus hochwertigem, handgeschöpftem Künstlerpaper. Natürlich kannst Du theoretisch auch jedes andere Papier nehmen. Es wird jedoch empfohlen hochwertige Materialien zu verwenden.

Welche Stifte brauche ich?
Klassisch wird Zentangle mit Finelinern und Bleistift gezeichnet. Möchtest Du später noch Farbe und weitere Techniken in Deine Tangles integrieren, dann kannst Du natürlich auch noch Gelstifte, Farbstifte und Marker verwenden.
Für den Anfang empfehle ich Dir aber, dass Du Dich auf schwarz konzentrierst, um erst einmal die Methodik zu erlernen und Dich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Ist Zentangle schwer zu lernen?
Genau das ist der riesengroße Vorteil von Zentangle: Es ist leicht zu lernen!!
Du brauchst dafür keine Vorkenntnisse und musst kein Zeichenprofi sein. Im Gegenteil. Das Einzige, was Du benötigst ist Spaß an etwas Neuem!

Für wen ist Zentangle geeignet?
Zentangle ist für jeden geeignet, der gerne einmal etwas Kreatives und Entspannendes für sich selbst machen möchte.

Ist Zentangle auch für Kinder geeignet?
Absolut! Kinder ab ca. 8 Jahren können Zentangle lernen. Es hilft ihnen sehr gut dabei ihre Konzentration zu fördern.

Was bewirkt Zentangle?
Es entspannt Dich
Es steigert Deine Kreativität
Es verbessert Deinen Fokus
Es verbessert Deine bereits vorhandene Fertigkeiten
Es bringt Dir neue Fertigkeiten
Es verbessert Deine Stimmung
Es steigert Dein Selbstvertrauen
Du gestaltest Etwas Schönes
Es erweckt neue Ideen in Dir